LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Es ist ein beeindruckender Film, der die politische und gesellschaftspolitische Welt erklärt, in der wir jetzt leben. Die Fragestellung nach einer Zukunft, die sich nicht konform nach den derzeit  herrschenden Dogmen ausrichtet.


Hubert Védrine, Aussenminister Frankreichs von 1997-2002 unter Jospin, zuvor bereits Vertrauter und Berater in aussenpolitischen Angelegenheiten unter Mitterand. Er tritt hier als Moderator der Dokumentation auf und stellt klar:  Nie wurde  so deutlich, dass unsere Globalisierung mit der Regentschaft ab 1979 mit  Margaret Thatcher begann. Sie war für die Entfesselung der Märkte verantwortlich.  


Es gibt keine Alternative zum deregulierten Markt


Mit  Ronald Reagan hatte sie  wirtschaftspolitisch einen Mitstreiter, der seinerseits die Parole ausrief: „Gouvernement is not the solution of the problem - Gouvernement ist the problem.“


Wie sich später herausstellte, können wir uns  nicht auf die unsichtbare Hand (nach Adam Smith) des freien Marktes verlassen.  So ist die Antithese ganz treffen: Die asiatischen Märkte, die immer mehr Bedeutung in der Weltwirtschaft gewinnen und diese bald dominieren werden, zeichnen sich eben nicht durch freie Märkte aus, sondern werden - zumindest mehr als die westlichen Märkte - sehr stark durch staatliche Regulierungen gelenkt.


Arnold Schwarzenegger


Ein weiterer Schauspieler, der seine Karriere in der Politik sah ,Arnold Schwarzenegger, ebenfalls ein Republikaner, wandelte auf dem Irrweg seiner politischen Vorbilder:  „Freiheit bedeutet für mich, selbst entscheiden zu können, das eigene Leben zu leben und eigene Ziele zu verfolgen, deinem Regenbogen nach zujagen, ohne dass der Staat sich einmischt, Dir im Nacken sitzt, oder Dir auf die  Füße tritt“.



Alan Greenspan


Und da sind noch die wahren Brandstifter und Brandverstärker, die das Feuer der entfesselten Wirtschaft geradezu entfachten - das macht der Film deutlich:  Da ist Alan Greenspan, der seit Ronald Reagan die Geschicke der US Notenbank von 1987 bis 2006  leitete. Er ist ein Jünger Milton Friedmans, uns sein Geständnis vor dem US Kongress 2008 ist bedeutend.  Seit 40 Jahren trat Allan Greenspan für den Freien Markt ein.  Geschockt war Alan Greenspan, so seine Aussage vor dem US Kongress, dass sein ganzer Glaube durch die Resultate der Entfesselung der Märkte falsch war. Immerhin muss kann man nicht nur seine Fassungslosigkeit erkennen, sondern auch seine mutige Aufrichtigkeit seine Fehler zuzugeben, im Gegensatz zu einem weiteren Brandstifter:


Bill Clinton


Bill Clinton Er hob die Trennung zwischen Geschäftsbanken und Investmentbanken 1994 auf. Der Weg war frei für „unschickliche Derivate“,  einer der Grundübel weswegen sich Banken schlussendlich übernommen haben. Des Weiteren ist Bill Clinton ursächlich mit für die Immobilienkrise der USA verantwortlich und der sich daraus entwickelnde Handel mit den Schuldscheinen der Hypotheken der Hausbesitzer, als die Amerikaner seiner Losung folgte: „Jedem Amerikaner ein eigenes Haus“.


Buchempfehlung:  Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft von Nuriel Roubini


Sollte der Film  „Zukunftsvisionen“  nicht mehr über Arte zu sehen sein, dann suchen Sie doch nach einer  Aufzeichnung auf youtube nach dem Film.




Zukunftsvisionen Film Hubert Vedrine

Zukunftsvisionen - Ein Film auf ARTE mit Hubert Védrine